Holz Holz

Künstlerische Interpretation:

Meine jüngsten Arbeiten zeigen organische Strukturen und Formen. Die einzelnen Gebilde sollen Einheiten des Lebens symbolisieren: Menschen, Ereignisse und Emotionen. Diese Einheiten stehen auf der Leinwand – wie im echten Leben - immer irgendwie in Beziehung zu einander und erzeugen ein Gesamtbild.

Ich nutze Farben, Umrisse, Kontraste, Transparenzen und weiße Flächen, um Klammern oder Distanzen zwischen den Einheiten zu schaffen. Durch das Aufbringen mehrerer Schichten, das Übermalen „alter“ Beziehungen und Einheiten und die fortwährende Neuordnung der Elemente zueinander erhalten die Kunstwerke eine räumliche Tiefe. Diese Tiefe symbolisiert die Entwicklung eines Lebens im Zeitablauf.

Die Bilder sollen also verdeutlichen, wie sich das Leben eines Menschen aus dem Zusammenspiel von Menschen, Ereignissen und Emotionen im Laufe der Zeit aufbaut und gestaltet: Früher einmal wichtig gewesene Personen und Beziehungen verlieren allmählich an Bedeutung, andere Menschen treten ins Leben ein, neue Ereignisse geschehen und alles erzeugt wiederum wechselnde Emotionen. Alles baut aufeinander auf. Nichts im Leben bleibt ohne Konsequenz – alles beeinflusst sich gegenseitig.

In diesem Sinne soll das Gefühl vermittelt werden, dass sich die Einheiten auf der Leinwand bewegen und „im Flow“ sind. Mal scheinen die Objekte auseinander zu fallen oder zu schweben, mal scheinen sie sich neu zu ordnen und an Halt zu finden.

Der visuelle Eindruck der Kunstwerke ist damit zwar Ergebnis eines dynamischen Prozesses, aber immer nur eine Momentaufnahme. Die Werke erzählen eine fortwährende Geschichte – so schön und differenziert wie das Leben selbst.

 

Persönliche Motivation:

Meine Motivation zur Erstellung dieser Art von Kunstwerken finde ich in dem Wunsch, die Elemente meines eigenen Lebens und deren Zusammenspiel in der Vergangenheit und der Gegenwart besser zu verstehen.

Durch diese Arbeit werden mir teils unterbewusst gehaltene Werte und Ansichten bewusst. Quasi automatisch folgt im nächsten Schritt das kritische Hinterfragen der aktuell als wichtig erachteten Menschen, Beziehungen und Emotionen sowie der jeweiligen Beiträge zum Gelingen meines Lebens, meines "Gesamtkunstwerkes".

Die gewonnenen Erkenntnisse bilden anschließend die Basis für bewusstere Entscheidungen hinsichtlich meiner zukünftigen Lebensplanung. Was oder wem möchte ich künftig mehr Bedeutung zukommen lassen? Was kann weg? Was macht glücklich, was nicht?

Durch diese bewusste Auseinandersetzung während des Malens erfolgt ein permanenter Transfer von Lebenserfahrungen auf die Leinwand und zurück. Die künstlerische Tätigkeit gibt mir somit Gelegenheit zur persönlichen Weiterentwicklung und hilft mir zu einer aktiveren Lebensgestaltung.